logo-test_001
Suche
Close this search box.

SAG-SAS

Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft

Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft (SAG-SAS) ist der Dachverband der Schweizer Amateurastronomen, der aus 29 Sektionen besteht, die meist eine eigene, öffentliche Sternwarte betreiben und das Thema Astronomie allen Interessierten näherbringt. Innerhalb der SAG-SAS gibt es zwölf Fachgruppen, die sich mit Themen wie der  Astrofotografie, der Meteorastronomie, der Sonnenbeobachtung oder den Kleinplaneten befassen. Jede Fachgruppe verfolgt ihre eigenen Aktivitäten und Ziele.

Astronomie Fachgruppen:

Die Schweizerische Astronomische Gesellschaft SAG-SAS verfügt über 12 astronomische Fachgruppen, die einen wichtigen Teil der wissenschaftlichen Gemeinschaft und der Bevölkerung in der Schweiz und im Ausland mit wertvollem Wissen und Erfahrung versorgen.

Astronomische Fachgruppen:

Für angehende Amateurastronomen: Die Teilnahme an verschiedenen Amateurastronomie Fachgruppen ist immer willkommen. Informieren Sie sich über die Vorteile der verschiedenen Aktivitäten in einer Gruppe, die Ihnen Wissen und Erfahrung vermitteln und helfen kann Kontakte zu knüpfen und Ihr astronomisches Netzwerk wachsen zu lassen.

Informationen erhalten Sie über das SAG-SAS-Forum oder über die Kontaktdaten auf der Website der jeweiligen Sektion.

SAG-SAS Forum

Homepage Fachgruppen (siehe oben)

Die Mitglieder dieser Fachgruppe haben sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen, von Auge meist nicht sichtbaren astronomischen Objekte abzubilden und deren Natur sichtbar zu machen. Unterschiedliche Aufnahmeverfahren oder Vergleiche mit früheren Aufzeichnungen liefern wertvolle Erkenntnisse über die Eigenschaften der Objekte und deren zeitlichen Veränderungen. Neben der Anwendung bewährter Aufnahme- und Bildbearbeitungstechniken engagieren sich die Mitglieder auch in der Evaluation neuer Methoden.

Dank der ästhetischen Veranschaulichung und Sichtbarmachung der astronomischen Objekte tragen die Mitglieder der Fachgruppe wesentlich dazu bei, das Verständnis über Natur und Kosmos in der Bevölkerung zu fördern und zu stärken.

Website der Fachgruppe FAF:
www.astrofoto.ch

In vielen astronomischen Sektionen der SAG befinden sich Mitglieder, die ein besonderes Interesse an der Geschichte der Astronomie haben oder diesbezüglich sogar über Spezialwissen verfügen. Es gilt, diese Personen zu eruieren und für sie einen sektionsübergreifenden Rahmen, wie z.B. diese Webseite, zu bieten.

Des Weiteren soll das vorhandene oder in der Fachgruppe erarbeitete Wissen zur Astronomie-Geschichte einerseits der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und andererseits archiviert und so der Nachwelt erhalten werden.

Das Copyright der auf dieser Webseite befindlichen Beiträge liegt bei den jeweiligen Autoren. Die Beiträge dürfen unter Angabe der Quelle für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden.

Website der Fachgruppe FGAG:                www.astronomiegeschichte.ch

Diese Webseite enthält Links zu nützlichen Informationen oder zum Download von bewährten Software-Tools. Sie sollen insbesondere den Amateurastronomen Lösungen und Antworten zu astronomischen Problem- und Fragestellungen bieten.

Website der Fachgruppe FGCA:
www.astrocorner.ch

Die Mitglieder dieser Fachgruppe betreiben Schweizerische Planetarien. Sie beschäftigen sich mit der Planung, Programmierung und Durchführung von Veranstaltungen für das öffentliche Publikum. Die anschauliche Simulation vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger Konstellationen und Ereignisse fördert die Vermittlung astronomischer Zusammenhänge in der breiten Bevölkerung. Im Weiteren pflegen die Mitglieder den Erfahrungsaustausch und die Koordination gemeinsamer Projekte im In- und Ausland und tragen zur Stärkung des Mediums Planetarium in der Schweiz bei.

Website der Fachgruppe FGP: ist in Aufbau, für Informationen wenden Sie sich an das SAG-SAS Forum.

https://forum.sag-sas.ch

Die Fachgruppe betreibt das Schweizerische Meteornetzwerk. Die Mitglieder beschäftigen sich mit den Meteoroiden, die bei der Kollision mit der Erdatmosphäre eine Leuchtspur (Meteor) generieren.

Meteore stellen ein wichtiges Bindeglied dar zwischen den sie erzeugenden Körpern des Sonnensystems und den Meteoriten, die auf der Erde gefunden werden. Die Messung von Zeitpunkt, Höhe, Richtung, Geschwindigkeit, Helligkeit und Spektrum einer Meteoroiden-Leuchtspur erlaubt deren Zuordnung zu einem Meteorstrom und somit (meist) zum ursprünglichen Mutterkörper dieser Meteoroide.

Die regelmässige Beobachtung und Auswertung der Meteorströme wiederum erlaubt die Lokalisierung und Kartierung der existierenden und neuen Teilchenströme in Erdnähe, gibt Aufschluss über deren Herkunft und Dichteverteilung und ermöglicht Prognosen über die zu erwartenden Teilchenschauer auf der Erde. Aus dieser Kenntnis lassen sich zudem grundlegende Aussagen über die Entstehung und Entwicklung kleinerer und grösserer Körper unseres Sonnensystems ableiten.

Mit der Beobachtung und Aufzeichnung von Meteoren leistet diese Fachgruppe einen wissenschaftlichen Beitrag und hilft damit zu einem besseren Verständnis über unseren eigenen Werdegang.

Die FMA hat sich zur Aufgabe gemacht, die Meteore visuell und elektronisch systematisch zu beobachten und daraus wissenschaftlich verwendbare Daten zu generieren.

Unser Zielsetzung umfasst:

  • Die Installation mehrerer automatischer Video-Kameras in der Schweiz zur permanenten Meteor-Überwachung
  • Die Triangulation von gleichzeitig beobachteten Meteoren und die Bestimmung derer Bahnkurven und orbitalen Elementen
  • Die Anbindung und der Datenaustausch mit der International Meteor Organization (IMO) und weiteren angrenzenden Beobachtungsnetzwerken.

Website der Fachgruppe FMA:
www.meteorastronomie.ch

Die Mitglieder der Fachgruppe Kleinplaneten (MPOS) beschäftigen sich mit der Suche und Aufzeichnung von Kleinkörpern wie Asteroiden, Kometen und Zwergplaneten. Die regelmässige Positions- und Helligkeitsbestimmung dieser Körper ermöglicht die Anpassung ihrer orbitalen Elemente und erlaubt grundsätzliche physikalische Aussagen über Rotationsperiode, Reflexionsvermögen, etc.

Website der Fachgruppe MPOS:
www.minorplanets.ch

Die Mitglieder der Fachgruppe Radioastronomie (RAAS) beschäftigen sich mit der Beobachtung, Aufzeichnung und Analyse des Radiospektrums der Sonne und anderer astronomischer Objekte. Das Radiospektrum stellt die Fortsetzung des sichtbaren elektromagnetischen Spektrums dar, bedient sich jedoch eines grundlegend anderen Instrumentariums. Beide Spektralbereiche zusammen ergänzen sich in idealer Weise. Daraus lassen sich noch umfassendere Aussagen über Alter, Zusammensetzung, Zustand und Aktivität von Sternen und astronomischen Objekten gewinnen. Im Weiteren engagieren sich einige Mitglieder im Bau von Antennen und elektronischer Komponenten unterschiedlicher Bauart.

Website der Fachgruppe RAAS:
www.radioastronomy.ch

Die Sonnenbeobachtergruppe der SAG bildet sich aus der Praxisgruppe der Rudolf Wolf Gesellschaft. Sie bezweckt die Förderung und Pflege der Sonnenbeobachtungstätigkeit ihrer Mitglieder. Hierzu führt sie langjährige Beobachtungsprogramme auf professionellem Niveau sowie kurzfristige Beobachtungskampagnen und Projekte durch, welche dem Studium einzelner Aktivitätsphänomene der Sonne oder der Erprobung neuer Instrumente und Zusatzgeräte sowie dem Erlernen neuer Dokumentations- und Auswertetechniken dienen. Zu diesem Zweck können die Mitglieder der Praxisgruppe sowohl eigene Geräte als auch das Instrumentarium des Sonnenturms Uecht in Niedermuhlern benützen.

Website der Fachgruppe RWG:
https://wolfinstitute.ch

Die Mitglieder der Fachgruppe Spektroskopie (ASAS) beschäftigen sich mit der Beobachtung, Aufzeichnung und Analyse der Spektren von Sternen und weiteren astronomischen Objekten. Bei der Untersuchung von weit entfernten Sternen stellt deren Licht die einzige Informationsquelle dar. Daraus lassen sich jedoch höchst präzise und aufschlussreiche Erkenntnisse über Alter, Zusammensetzung und Zustand der Sterne gewinnen. Im Weiteren engagieren sich einige Mitglieder im Bau von Spektrographen unterschiedlicher Bauart.

Website der Fachgruppe ASAS:                www.astrospectroscopy.ch

Die Mitglieder der Fachgruppe Sternbedeckungen (SOTAS) beschäftigen sich mit der Beobachtung und Aufzeichnung von Sternen, die von astronomischen Körpern wie Asteroiden, Monden und Planeten kurzzeitig bedeckt werden.

Das Ziel unserer Arbeit besteht in der präzisen Bestimmung des Zeitpunktes des Verschwindens und Wiedererscheinens des Lichts eines verdeckten Sterns.

Die präzise Kenntnis von Zeitpunkt und Beobachtungsort eines Bedeckungsereignisses erlaubt

  • die Anpassung der Orbitalelemente des verdeckenden Körpers,
  • die Erkennung von Doppel-Körpern und begleitenden Satelliten,
  • die Bestimmung von Größe und Form des verdeckenden Körpers.

Jede Beobachtung wird der Europäischen Sektion der International Occultation Timing Association (IOTA) gemeldet. Damit liefert die Fachgruppe wertvolle Daten für die astronomische Wissenschaft.

Website der Fachgruppe SOTAS:
www.occultations.ch

Immer häufiger werden bestimmte astronomische Beobachtungen und wertvolle wissenschaftliche Aufzeichnungen von engagierten Amateurastronomen vorgenommen. In Abhängigkeit eigener Interessen sowie des zur Verfügung stehenden Equipments in Sternwarten und Beobachtungsstationen haben sich die Amateure auf bestimmte Tätigkeitsgebiete spezialisiert und darin hohe Kompetenzen erworben. Die Mitglieder der Fachgruppe Sternwarten (AOAS) teilen ihre Erfahrungen und zeigen auf, mit welchem Equipment die einzelnen Tätigkeitsgebiete bedient werden können.

Website der Fachgruppe AOAS:              www.observatories.ch

Die Mitglieder der Fachgruppe Veränderliche (VSOS) beschäftigen sich mit der Beobachtung, Aufzeichnung und Analyse von Sternen mit variabler Helligkeit. Die Beobachtung von veränderlichen Sternen liefert viele Informationen über den Zustand eines Sterns, wie z. B. Masse, Durchmesser, Temperatur, Leuchtkraft, innerer und äusserer Aufbau sowie über dessen Zusammensetzung, Distanz und Entwicklung.

Mit den zur Anwendung gelangenden Techniken werden auch extrasolare Planeten entdeckt oder bestätigt.

Website der Fachgruppe VSOS:
www.variables.ch

Galaxien und Sterne zu entdecken!

Wollten Sie schon immer den Nachthimmel erkunden und mehr über das Universum erfahren? Innerhalb der SAG-SAS können Sie sich Sektionen, Fachgruppen und Jugendgruppen anschliessen.

Lüften Sie die Geheimnisse des Universums! Treten Sie noch heute einer Sektion der SAG-SAS bei.

über die Fachgruppe FAF

Sie begeistern sich für Astrofotografie? Schauen Sie hier